textile

Qualität und Nachhaltigkeit. Bei Textildruck und -veredelung tut sich was.

Wir haben Stefan Roller-Aßfalg, Textilexperte und Kopf der Akademie für Textilveredelung gefragt, welche Trends wir für das kommende Jahr beim Thema „Textil“ zu erwarten haben:

„Nicht einer, sondern gleich mehrere Trends zeichnen sich für 2018 ab.
Schon jetzt werden nachhaltig produzierte Textilien immer häufiger verarbeitet und es ist ganz klar eine steigende Nachfrage nach fair produzierten und hergestellten Textilien zu verzeichnen. Und die wird 2018 weiter anhalten. Hier gibt es ein erfreuliches Umdenken hin zur fairen Produktion. Dazu liegen qualitativ hochwertigere Produkte im Trend, die auf lokalen Märkten gefertigt werden. „Made in Germany“ oder „Made in Europe“ haben hier mehr und mehr die Nase vorn.

Auch in Sachen „Prozesskette“ tut sich was: Die Produktion vom Einkauf über Veredlung bis hin zur Logistik wird selbst von kleineren Unternehmen zunehmend komplett übernommen. Innovative IT-Lösungen unterstützen hier die Prozesse. Dazu kommt eine intelligente Verknüpfung von Warenwirtschaftssystemen und Veredlungstechnologien mit Shoplösungen und Mass-Customization-Konzepten mit denen die Dienstleister schnell und kundenfreundlich selbst kleine und ganz individuelle Bestellungen bedienen können. Auch davon werden wir im kommenden mehr hören und sehen.“

Herzlichen Dank Stefan Roller-Aßfalg für diese Einschätzung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.