Lentikular Walkind Dead

Lentikulardruck erweckt Walking Dead auf Plakaten zum Leben

Nov 21 1 Kommentar zu Lentikulardruck erweckt Walking Dead auf Plakaten zum Leben

Es muss nicht immer ein digitales Werbemittel sein. Mit einem Lentikular-Plakat trommelt derzeit der Bezahlsender FOX in der Berliner U-Bahn für die dritte Staffel der Zombie-Serie „Walking Dead“.

„Metroboards, die sich selbst zombifizieren“, nennt die Werbeagentur Saint Elmo’s, die die Kampagne entworfen hat, die spektakulären Plakate, auf denen – je nach Betrachtungswinkel – eine schöne Frau im Abschminkmodus, oder eben eine Umtote zu sehen sind.

Noch bis zum 25. November hängen die Metroboards in den Berliner U-Bahn-Haltestellen Alexanderplatz (U8), Hermannplatz (U8) und Zoologischer Garten (U9). Für die technische Umsetzung der Plakate zeichnet das Berliner Unternehmen Lentiprint verantwortlich. Wie genau das mit der Lentikulartechnik funktioniert hat das viscomblog bereits hier berichtet. Nähere Informationen bei Wikipedia gibt es hier.

“Wegen des großflächigen Formats war das Anpassen der optischen Linsen ganz schön ‘fummelig’”, berichtet Lentiprint-Geschäftsführer Olaf Schulze. “Wir mussten in Kleinarbeit viele Anpassungen vornehmen, damit aus bestimmten Winkeln auch wirklich das gesamte Motiv zu sehen ist”.
Der Sender ist vom Effekt offenbar beeindruckt: “Die starke, visuelle Morphing-Inszenierung ist innovativ, smart und mutig – und passt damit perfekt zur Philosophie und zum Anspruch unseres Senders”, freut sich Fox-Managerin Karin Zipperling.

Ähnliche Einträge

One Response to Lentikulardruck erweckt Walking Dead auf Plakaten zum Leben

  1. Das ist mal eine gelungene Zombie Werbung 😉
    Danke für die Vorstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »